Im Leben angekommen

20131221_125446…Ist, als wäre alles gestern geschehen…An einem recht schönen Oktobertag im Jahr 2013…Luisa trug ihr rotes Lieblingskleidchen und Dirk, wie immer an diesen besonderen Kliniktagen, ein stylisches Hemd…Ich mag ihn, wenn er Hemden trägt…;=) Ich hüllte mich, wie sooft, in schwarze Sachen, weil ich mir einbildete, es würde zu meinem Glück beitragen, diese Farbe, die eigentlich gar keine ist…

Den einzigen Satz, welchen der Arzt, mit nur noch sehr sehr wenig Kraft sagte, war:„Fangen Sie an, Ihr LEBEN zu genießen und tun Sie alles, was sie drei, aber vor allem Luisa glücklich macht! Diese Erkrankung ist sehr schwerwiegend und kein Verlauf gleicht dem anderen!“Mir schossen sogleich Tränen vor Wut, Angst, Verzweiflung, Ungerechtigkeit, aber auch aus Liebe, Achtung und Respekt vor meinem Kind und dem Leben, Kraft und Lebensmut in die Augen!

Ich wusste nicht wohin mit mir, nahm um mich herum nichts und niemanden mehr wahr…Es war wie in einem schlechten Traum und doch hatte ich mir eine Diagnose so sehnlichst gewünscht…Nun hatten wir sie…die DIAGNOSE! Tolle Diagnose, die wir da hatten…So vernichtend und doch so wertvoll, wie sich später noch herausstellen sollte…

Aber um es rund zu machen, vielleicht von vorn…(…aufgeregt sein…)

 

 

Advertisements

7 Gedanken zu “Im Leben angekommen

  1. Danke für die Zahlreichen Informationen.Ich habe ihr Buch gelesen um zu erfahren wie sich unser Leben gestalten wird. Unser Sohn wird jetzt 5 Monate alt und wir haben die Diagnose kurz vor Weihnachten erhalten..
    Leider gibt das Internet nicht viele Informationen her 🙁

    • Liebe Jenni,
      es freut mich,dass das,was ich hier tue,einen Sinn ergibt…Es freut mich weniger zu hören,dass wir nunmehr in einem Boot sitzen…
      Wenn Sie mögen,rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir privat…Ich hätte auch noch einiges Material,was ich Ihnen zukommen lassen könnte…Lassen Sie mich das wissen!
      Seien Sie und Ihre Familie aufs Herzlichste gegrüßt
      Ihre Jana Hirschfeld

  2. Euer Buch ,habe ich mit großem Interesse gelesen, teilweise müsste ich schmunzeln hatte aber auch Tränen in den Augen,ich Respekt vor der kleinen Maus,wie sie ihren Alltag meistert , Respekt vor euch als Eltern
    Ich hoffe das ihr noch sehr viel schöne Tage miteinander verbringt Aufklärung über diese Krankheit ist sehr wichtig.

  3. ich habe ihr buch mit beigeistert gelesen und ich fibde es Klasse wie sie und vorallem luisa ihr leben meistern uch finde luisa cool und ich wünsche ihnen ein langes glückliches Leben luisa wird ihren weg gehen

    • Liebe Simone,
      vielen Dank für die lieben Worte! So ein Feedback tut immer sehr gut und ich freue mich,dass Ihnen unsere Geschichten so gut gefallen…Bleiben Sie ein Fan von Luisa! Das würde mich persönlich am meisten freuen 😉 Ich wünsche Ihnen ebenfalls alles Gute…
      Ganz liebe Grüße von der Elbe
      Jana Hirschfeld

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s